Lean Management

Wertstromplanung

Lean-Methode Wertstromplanung Wertstromplanung sieht die kontinuierliche Planung und Umsetzung von Maßnahmen mit dem strategischen Ziel des Wertstromdesigns vor. Dazu gehört die Integration von Zielentwicklung und regelmäßiger Überprüfung, den sogenannten PDCA-Zyklen (plan-do-check-act). Allgemein Die Wertstromplanung ist der dritte und letzte Prozessschritt in einem Zyklus des Wertstrommanagements. Wertstromplanung sieht die kontinuierliche Planung und Umsetzung von Maßnahmen mit …

Wertstromplanung Weiterlesen »

Wertstromdesign

Lean-Methode Wertstromdesign Wertstromdesign dient dazu die in der Wertstromanalyse aufgedeckten Ursachen für Verschwundung durch die Entwicklung eines SOLL-Zustands zu eliminieren. Hier werden die identifizierten Fertigungsprozesse mit kontinuierlicher Fließfertigung oder Supermarkt-Pull-Systemen verknüpft. Dabei sollen die Prozesse möglichst nah dem Ziel kommen, nur das zu produzieren, was der nächste Prozess benötigt und nur dann, wenn er es …

Wertstromdesign Weiterlesen »

Wertstrommanagement

Lean-Management Wertstrommanagement Wertstrommanagement ist die Erfassung, Steuerung und Planung des Produktions- und Materialflusses in der Produktion sowie der zugehörigen Informationsflüsse. Allgemein Wertstrommanagement teilt sich in die drei Teilbereiche Wertstrom-Analyse, Wertstrom-Design und Wertstrom-Planung auf. Sie werden der Reihe nach durchlaufen und dienen als Werkzeug für eine Verkürzung von Durchlaufzeiten und Optimierung der Produktion. Im Standardwerk des Wertstrommanagements …

Wertstrommanagement Weiterlesen »

Lean Management Methode: Andon. Improve im DMAIC

Andon

Andon ist eine Methode des visuellen Managements und Bestandteil des Toyota-Produktionssystems. Im Japanischen bedeutet der Begriff „Andon“ (Papier-)Lampe. Mit der klassischen Ampel-Leuchte sowie Monitoren („Boards“) in der Produktion bildet die Andon Methode eine visuelle Kontroll-Einrichtung für den Produktionsstatus.

Wertstromanalyse

Lean-Methode Wertstromanalyse „Wo immer es ein Produkt für einen Kunden gibt, gibt es auch einen Wertstrom. Die Herausforderung liegt darin, ihn zu sehen.“ Mike Rother, John Shook – Sehen lernen Allgemein Die Wertstromanalyse ist ein Werkzeug um Herstellungsprozesse, bzw. genauer deren Wertstrom zu visualisieren und die Analyse sowie Optimierung zu ermöglichen. Es werden alle Aktivitäten, …

Wertstromanalyse Weiterlesen »

Poka Yoke

Lean-Methode Poka Yoke Vermeiden Sie „unglückliche Fehler“, indem Sie mit Poka Yoke Fehler aufdecken und Fehlermöglichkeiten reduzieren. Poka Yoke Der japanische Ausdruck Poka Yoke (im Deutschen sinngemäß „unglückliche Fehler vermeiden“) kann tatsächlich einfach als „Fehlervermeidung“ definiert werden. Das grundsätzliche Ziel ist ein Null-Fehlerzustand. Gleichzeitig wird aber anerkannt, dass kein System und kein Mensch in der …

Poka Yoke Weiterlesen »

Verfügbarkeit in der OEE-Berechnung

TPM-Methode Verfügbarkeit im Kontext der OEE-Berechnung Verfügbarkeit ist einer der drei Faktoren der OEE-Berechnung. Im Folgenden zeigen wir, wie sie definiert und berechnet wird.   Die Verfügbarkeit ist eine prozentuale Kennzahl. Sie beschreibt, wie sehr die Kapazität einer Maschine für wertschöpfende Funktionen bezogen auf die geplante Verfügbarkeit genutzt wird. Sie wird durch den Anteil der Hauptnutzungszeit …

Verfügbarkeit in der OEE-Berechnung Weiterlesen »

Gesamtanlageneffektivität (OEE)

TPM-Methode Gesamtanlageneffektivät (OEE) Die Gesamtanlageneffektivität bezeichnet eine produktionstechnische Kennzahl zur Ermittlung der Wertschöpfung einer Anlage.  Eine ideale Maschine würde ununterbrochen, stets mit maximaler Leistung und ohne Ausschuss laufen. In der Realität kommt das natürlich nicht vor. Die OEE dient als Kennzahl dafür zu ermitteln, wie nah die Anlagen an diesem Ideal sind. Dabei werden Zeit, …

Gesamtanlageneffektivität (OEE) Weiterlesen »

5S

5S ist eine systematische Vorgehensweise zur Optimierung der Arbeitsumgebung. Sie unterstützt die Produktivität im Unternehmen, in dem eine nachhaltige Sauberkeit und Ordnung in allen Unternehmensbereichen sichergestellt wird.